Compliance

Vertrauen ist gut, ein Compliance-Managementsystem ist besser!

Unter dem Begriff Compliance versteht man die Einhaltung von Regeln, insbesondere von Gesetzen, vertraglichen Verpflichtungen sowie internen Regelungen oder Richtlinien. Auf dieser Basis werden in einem Compliance Management System die auf der Grundlage der, von den gesetzlichen Vertretern des Unternehmens festgelegten Ziele, Grundsätze und Maßnahmen definiert, welche auf die Sicherstellung eines regelkonformen Verhaltens der gesetzlichen Vertreter und der Mitarbeiter des Unternehmens bzw. von Dritten abzielt.

Vermeiden Sie Compliance-Risiken und Sanktionen!

Die Konzeption eines solchen Compliance Managementsystems fördert zum einen das Bewusstsein für Gefahrenquellen für Rechtsverstöße sowie eine Kultur rechtskonformen Handelns.

Zahlreiche Compliance-Risiken für Unternehmen und Unternehmensleiter bergen Sanktionen für Management und Unternehmen, darunter beispielsweise Vergabesperren, Auftragsverluste und finanzielle Einbußen. Hinzu kommen die sogenannten “Nebenfolgen” von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, welche für den Einzelnen einschneidende Folgen haben können. Daneben drohen bei fehlerhafter Geschäftsführung Schadenersatzansprüche Dritter wegen Pflichtverletzungen – sei es zivilrechtlich, gesellschaftsrechtlich, insolvenzrechtlich oder steuerrechtlich. Um dies zu vermeiden, empfiehlt sich die Erstellung eines individuellen Compliance-Managementsystems.

Die Unternehmensberater der BOISSIER consulting GmbH beraten und begleiten Sie bei der Bedarfsanalyse und der Erstellung eines passenden Compliance-Systems für Ihr Unternehmen.

Gern beraten wir Sie persönlich zur Erstellung Ihres Compliance-Managementsystems und begleiten Sie darüber hinaus bei der Umsetzung in Ihrem Unternehmen.